Kyleena 

 

Kyleena – die neue kleine und leichte Hormonspirale für 5 Jahre

Mit der neuen Hormonspirale Kyleena kam dieses Jahr (Jänner 2017) ein neues Verhütungsmittel für Frauen auf den Markt, das die Vorteile ihrer beiden bereits bewährten Schwestern, Mirena und Jaydess, vereint. Kyleena ist genauso klein wie die Jaydess, entspricht in der Wirkungsdauer von 5 Jahren aber dennoch der Mirena. Außerdem ist sie ähnlich gering dosiert wie die leichte Jaydess, wirkt vorwiegend lokal in der Gebärmutter und zählt mit einem Pearl Index von 0,16 zu den wirksamsten Verhütungsmitteln.

Kyleena – wie sieht sie aus und wo kommt sie hin?

Kyleena ist ein kleiner, beweglicher T-förmiger Kunststoffkörper (28x33mm), der an seinem Längsschenkel den Speicherplatz für seinen Wirkstoff, das Gelbkörperhormon Levonorgestrel, trägt. Die Spirale wird von einer Frauenärztin/einem Frauenarzt in die Gebärmutter eingesetzt. Dank der beweglichen T-Arme der Spirale und des schmalen Insertionsröhrchens von 3,8mm ist verglichen zur Mirena ein schmerzärmeres und noch einfacheres Einführen durch den Muttermund in die Gebärmutter möglich. Meist wird empfohlen, sich die Spirale während der Regelblutung einsetzen zu lassen, weil in der Zeit der Muttermund etwas weicher und elastischer ist. Außerdem bekommt man vor dem Einführen ein Medikament (z.B. Cyprostol), das den Muttermund etwas weitet und zu einer schmerzärmeren Verabreichung beiträgt. Am unteren Ende der Hormonspirale ist ein Kunststofffaden befestigt, der nach dem Einsetzen in der Scheide vor dem Muttermund ertastet werden kann und einerseits dazu dient, immer wieder kontrollieren zu können, ob die Spirale noch in der Gebärmutter sitzt und andererseits das leichte Entfernen der Spirale durch die Frauenärztin/den Frauenarzt ermöglicht.

Wie wirkt Kyleena?

Die Spirale Kyleena wirkt auf Basis eines Gelbkörperhormons namens Levonorgestrel (LNG) und zählt somit wie die Minipille, das Hormonstäbchen und die 3-Monatsspritze zu den östrogenfreien Verhütungsmitteln. Sie sitzt in der Gebärmutter und wirkt vorwiegend lokal, d.h. die Funktion der Eierstöcke und der körpereigene Östrogenspiegel werden nicht beeinflusst bzw. der Eisprung kaum verhindert. Im Vergleich z.B. zu bereits niedrig dosierten Kombinationspillen, bei denen die Hormone zunächst den Weg über den Stoffwechsel bzw. den Blutkreislauf nehmen müssen und der systemische LNG-Spiegel bei 3000-4000pg/ml liegt, beträgt dieser bei Kyleena in etwa 99,1-199pg/ml. Die tägliche Hormondosis von Hormonspiralen ist demnach um ein Vielfaches geringer als bei herkömmlichen hormonellen Verhütungsmitteln.

Das in der Spirale Kyleena enthaltene, gering dosierte Levonorgestrel wird langsam und kontinuierlich in der Gebärmutter freigesetzt und bewirkt dreierlei:

  • Der Schleimpfropf beim Muttermund, der sich im Sinne einer guten Durchlässigkeit für Spermien rund um den Eisprung normalerweise verflüssigt, bleibt dank des Levonorgestrels dick- und zähflüssig. Dies wirkt als Barriere nicht nur für Spermien, sondern auch als gewisser Schutz vor aufsteigenden Keimen und Bakterien.
  • Die Gebärmutterschleimhaut, die sich für eine gute Einnistung der befruchteten Eizelle ohne hormonelle Verhütung jeden Zyklus aufbaut, bleibt mittels der Wirkung des Gelbkörperhormons niedrig. Dies ist auch der Grund, weshalb die Regelblutungen während der Anwendung von hormonellen Verhütungsmitteln allgemein schwächer und bei der Anwendung von Hormonspiralen im Besonderen (lokale Wirkung) deutlich leichter und schmerzfreier ausfallen.
  • Spermien, die trotz der Schleim-Barriere dennoch in die Gebärmutter geraten, werden durch das Levonorgestrel in ihrer Funktion und Beweglichkeit gehemmt, wodurch es zu keiner Befruchtung einer Eizelle kommen kann.

Wie gut und wie lang wirkt Kyleena?

Die Hormonspirale Kyleena ist ein Langzeitverhütungsmittel und verfügt über ein Hormondepot, das einen sicheren Schutz von 5 Jahren gewährt. Fünf Jahre lang also kann auf die Wirksamkeit der Hormonspirale vertraut werden, erst dann muss sie ausgetauscht werden. Selbstverständlich ist es möglich, die Spirale auch schon vor Ablauf dieser 5 Jahre jederzeit von der Frauenärztin/dem Frauenarzt entfernen zu lassen.

Studien belegen eine sehr hohe Wirksamkeit von Kyleena. Der Pearl Index, d.h. die relative Zahl der Frauen, die trotz der Anwendung von Kyleena innerhalb eines Jahres schwanger werden, beläuft sich auf 0,16 (von 100) und liegt damit hinsichtlich der Wirksamkeit sogar noch vor den ebenfalls sehr zuverlässig wirksamen Geschwistern Jaydess (0,41) und Mirena (0,2).

Für wen eignet sich Kyleena?

Wie alle Spiralen ist Kyleena für alle Mädchen und Frauen geeignet, die sich wirksam und effektiv vor einer Schwangerschaft schützen möchten. Entwickelt wurde Kyleena wie auch Jaydess insbesondere dafür, den Bedürfnissen von Mädchen und jungen Frauen bzw. Frauen, die noch nicht geboren haben, besser gerecht zu werden. Der kleine T-Körper eignet sich besonders für kleine Uteri, das schmale Insertionsröhrchen für den engen Muttermund von noch kinderlosen Frauen.

Mit einer Wirkungsdauer von 5 Jahren richtet sie sich an Frauen, die zunächst planen, in näherer Zukunft nicht schwanger werden wollen. Sollte sich dies im Laufe der Jahre ändern, ist es klarerweise möglich, die Spirale jederzeit entfernen zu lassen und unmittelbar schwanger zu werden. Besonders nützlich ist die Spirale auch für Mädchen und Frauen, die bei sicherem Schutz nicht regelmäßig an die Verhütung denken möchten und immer der Gefahr des Darauf-Vergessens ausgesetzt sein wollen.

Die Kosten der kleinen Hormonspirale Kyleena

Kosten: Einlage 200,00 Euro + Materiankosten Kyleena z.Zt 125,00 Euro

Was ist der Unterschied der Hormonspirale Kyleena zur Kupferspirale?

Wie auch die anderen beiden Hormonspiralen unterscheidet sich Kyleena zur Kupfer- oder auch Goldspirale hauptsächlich in ihrer Wirkungsweise, aber auch hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und möglicher Nebenwirkungen. Die Spirale Kyleena wirkt mittels des Hormons Levonorgestrel, die Kupfer- und Goldspirale enthalten keine Hormone. Sie wirken auf Basis von Kupferionen, die von der Spirale in der Gebärmutter freigegeben werden und die Befruchtungsfähigkeit der Spermien hemmen. Die Kupferspirale ist mit einem Pearl Index von 0,8 nicht so wirksam wie die Hormonspiralen im Allgemeinen und Kyleena mit 0,16 im Speziellen. Im Vergleich zur Hormonspirale Kyleena, unter deren Anwendung die Regelblutungen deutlich leichter und schmerzärmer werden, bleiben die Menstruationsbeschwerden bei der Anwendung der Kupferspirale bestehen bzw. verstärken sich. Preislich kommen die Kupfer- oder Goldspirale, die ebenfalls bis zu 5 Jahre Verhütungsschutz bieten, etwas günstiger. Im Durchschnitt kostet das Einsetzen zirka 300 Euro.

Die Vorteile von Kyleena

  • Sehr hohe Wirksamkeit: Die Hormonspirale bietet 5 Jahre lang einen zuverlässigen Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft bei gleichzeitig minimaler, vorwiegend lokaler Hormondosierung. Die hohe Wirksamkeit ist unabhängig vom Alter und vom Gewicht der Frau. Auch Erbrechen, Durchfall oder etwaige reisebedingte Zeitverschiebungen haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit von Kyleena.
  • Nicht an Verhütung denken müssen: Die Sexualität kann mit der Hormonspirale frei von Sorgen um mögliche unerwünschte Konsequenzen gelebt werden. Die Angst, auf die Anwendung der Verhütung zu vergessen, fällt weg und begünstigt Spontaneität.
  • östrogenfrei: Kyleena enthält nur das Gelbkörperhormon Levonorgestrel, d.h. sie eignet sich auch für Frauen, die ein erhöhtes Thromboserisiko haben. Levonorgestrel erhöht das Risiko für eine Thrombose nicht.
  • niedrig dosiert: Aufgrund der lokalen Wirkungsweise kommt die Hormonspirale mit einer sehr niedrigen Dosierung aus. Die im Blut messbaren Hormonspiegel sind um ein Vielfaches geringer als z.B. bei der Einnahme der Pille und damit gut verträglich.
  • schmerzarmes Legen: Durch die geringe Größe und die Beweglichkeit der T-Arme ist ein einfaches, schmerzarmes Einführen der Spirale durch den Arzt/die Ärztin gut möglich.
  • Kürzere und leichtere Regelblutung: Durch die Hormonspirale bzw. der Verminderung des Aufbaus von Gebärmutterschleimhaut werden die Regelblutungen kürzer und schwächer und potentielle Beschwerden nehmen ab.
  • Sichtbar im Ultraschall: Kyleena ist wie auch die Jaydess mit einem Silberring versehen und kann so im Ultraschall gut gesehen werden.
  • Geeignet während des Stillens: Da Kyleena nur ein Gelbkörperhormon enthält, kann sie auch in der Stillzeit unbedenklich angewendet werden. Die Beschaffenheit und die Menge der Muttermilch werden dadurch nicht beeinflusst.

Mögliche Nebenwirkungen von Kyleena

Generell werden die Hormonspiralen aufgrund ihrer lokalen und damit niedrigen systemischen Wirkungsweise gut vertragen.

  • Bei 4 von 100 Frauen wird die Spirale nach dem Legen wieder ausgestoßen. Eine verstärkte Blutung kann darauf hinweisen. Bei 96 von 100 Frauen allerdings bleibt die Spirale korrekt in der Gebärmutter liegen, bis sie schließlich von einer Frauenärztin/einem Frauenarzt wieder fachgerecht entfernt wird.
  • Bei etwas mehr als 10 von 100 Frauen kommt es gelegentlich zu Kopfschmerzen, Akne, veränderten Blutungsmustern und Eierstockzysten.
  • Bei 1 bis 10 von 100 Frauen kann es zu einer verschlechterten Stimmungslage, zu Übelkeit oder Ausfluss kommen. Das heißt bei 90-99 von 100 Frauen verändert sich weder die Stimmung, noch ist ihnen vermehrt übel oder haben Ausfluss.
  • Ausgesprochen selten sind Entzündungen (0,6%) oder Verletzungen im Beckenraum (0,2%).

 

 

Frauenärzte
in München auf jameda
Bewertung wird geladen...
Dr.med Holger Czock
Dr.med Ellen Soukup

 

Praxis für Frauenheilkunde

Dr. med Holger Czock
Rosa-Bavarese-Str.1
80639 München

 

Tel.: 089-820 860 77

Fax.: 089-820 860 79

 

  Öffnungszeiten:

Mo

  8.00

12.00

-

-

12.00 Uhr

16.00 Uhr              

Di

  9.00

17.00

-

-

17.00 Uhr

20.00 Uhr (Privat)

Mi

  8.00

-

15.30 Uhr

Do

10.00

-

18.00 Uhr

Fr

  8.00

-

13.00 Uhr

Wir unterstützen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauenarztpraxis Dr. med Holger Czock